Reisen/Review

Geheimtipp: Villa dei Campi in Limone/Italien

Auf der Suche nach einer kleinen Auszeit über Ostern bin ich auf das Boutique Hotel Villa dei Campi in Limone gestoßen.

Ich habe ein Herz für Boutique Hotels, denn sie sind lauschig, extrem schön im Design und sehr familiär. Ich fühle mich in einem Boutique Hotel einfach viel wohler als in einem Haus einer Hotelkette.

Und ganz nebenbei bemerkt:  Man bekommt für einen Bruchteil des Preises bei einer Luxushotelkette ganz tolle Leistungen!

Da wir einen kleinen Ausflug an den Gardasee machen wollten, ich aber lieber ins Landesinnere wollte, war das Hotel schnell gebucht, denn das Personal hat mich vorher sehr freundlich beraten, und mir all meine Fragen geduldig beantwortet.

Ziemlich versteckt im Örtchen Localita Limone in der Provinz Brescia liegt das Boutique Hotel Villa dei Campi. Nur ein kleines Ortsschild zeigt nach Limone, man fährt schnell daran vorbei. Auch unser Navi wollte das kleine Dörfchen nicht so recht finden. Nachdem wir dem Ortsschild gefolgt sind, fuhren wir einen Weg mitten durch Felder bis zum kleinen, fast ausgestorbenen Dörfchen Limone.

Gerade als wir dachten, die Straße ist zu Ende und wir haben uns verfahren, kamen wir zur Einfahrt der Villa dei Campi. Jedes Zimmer hat einen eigenen zugewiesenen Parkplatz in einem Hof direkt neben dem Hotel, der abends zugeschlossen wird.

1

Das Gebäude wirkt direkt einladend, findet ihr nicht?

Nach dem Check-in bot uns die Rezeptionistin erst einmal einen Drink an. Wir durften zwischen Bio-Limonade und Eistee, Wein und Kaffeegetränken wählen. Die Getränke wurden auf der Terasse neben dem Salon serviert.

3

Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt, es ist eigentlich immer jemand im Garten, der sich um die Beete oder den Outdoor-Naturpool kümmert. Aber was besonders auffällt, ist die Stille. Es ist unglaublich ruhig und entschleunigt in dem Dörfchen. Man hört nichts, außer Vogelgezwitscher und dem Wind, der durch die Blätter der Bäume raschelt. Als Stadtkind ist das natürlich extrem ungewohnt, aber soo schön!

4

Das Hotel verfügt über einen Bio-Swimmingpool und einen kleinen, aber feinen Wellnessbereich mit einem Jacuzzi, einem türkischen Bad mit wechselnden Farben und einer Sauna. Den Außenpool konnten wir nicht benutzen, weil es noch zu kalt war, aber im Wellnessbereich haben wir die Seele baumeln lassen. Dort wurden wir auch mit Wasser und Tee versorgt, es fehlte uns also an nichts. ;-) Den Wellnessbereich habe ich leider nicht fotografiert, war zu entspannt… Aber ihr findet aussagekräftige Bilder auf der Webseite des Hotels.

2

Die Zimmer des Hotels sind allesamt unterschiedlich gestaltet, wir haben im Zimmer Pietra auf Ebene 3 gewohnt. Sowohl ein Aufzug als auch Treppen führen zum Gang, von dem sich 3 Zimmer öffnen. Allein am Gang zum Zimmer erkennt man ganz gut, weshalb ich der Meinung bin, dass Boutique Hotels so einen tollen Charme haben, oder nicht?

Zimmer

Das Zimmer war auch ganz besonders hübsch! Ein wenig dunkel, weil die Sonne nicht so richtig scheinen wollte, aber sehr gemütlich. Da hat jemand mit Geschmack eingerichtet. Nur unser Bett war nichts für kleine Menschen, ich bin 174cm groß und das Bett ging mir bis zur Hüfte. Somit mussten wir jedes Mal regelrecht ins Bett klettern, das war schon sehr lustig.  Vielleicht hätten wir einfach einen Prosecco aus der Minibar gebraucht, dann wäre sicher alles einfacher gegangen? ;-) Im Badezimmer hatten wir eine Hydromassage-Badewanne und ein zusätzliches Bidet.

Morgens gibt es im „breakfast room“ ein nettes kleines Frühstück. Man bekommt italienischen Cappuccino, Latte Macchiato, heiße Schoki, Tee… Dazu frisch gepressten Orangensaft, mhhh!!! Es gibt Kuchen, Brötchen, eine Auswahl von italienischem Käse und Wurst, auf Wunsch Rühreier, Marmeladen, Säfte, Kellogs, Obstsalat… Am Ostersonntag gab es auch einen Hefekuchen – in 4 Varianten! Aprikose, Pistazie und Schoko, Vollkorn und vegan (!).

Wobei wir schon beim Thema sind: Das Hotel legt größten Wert auf Nachhaltigkeit und Bio. Alle angebotenen Produkte stammen aus der Region und sind Bio-zertifiziert. Der Pool ist ein Schwimmteich, die Amenities im Zimmer sind ein Eco-Label aus der Region, und die Drinks im Hotel sind selbstredend auch Bio und unglaublich lecker. Vor allem der Eistee, yummie!

Von mir also höchstes Lob an die Villa dei Campi und ihr ausgesprochen hilfsbereites Personal. Wir kommen sehr gerne wieder, und ich vergebe das Prädikat: uneingeschränkt zu empfehlen!

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Geheimtipp: Villa dei Campi in Limone/Italien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s